KulturKreis Duesseldorf
KulturKreis Duesseldorf

2011

Pempelforter Marstallgiebel

Schlossgarde 2010 / 2011

Restaurierung und Aufstellung.

 

Prof. Pfeffer arbeitete und arbeitet unentwegt an der Realisierung dieses Projektes. Auch wenn nunmehr die Tore für die Restaurierung weit offen stehen, muss noch das Entscheidende getan werden. Es geht, wie meist um die Finanzierung.


Aufgestoßen wurden diese maßgeblich durch den unermüdlichen Einsatz von Friedhelm Croll und der Schlossgarde der Stadt Düsseldorf von 1999 e. V.

 

Prof. Hansen, Dr. Heike Spies, Prof Pfeffer, Friedhelm Croll

Die erste Benefiz-Veranstaltung im Schloss Jägerhof war ein beachtlicher Erfolg. Die noch vorhandenen Teile des Marstallgiebels könnten hier später einmal ihren Platz wiederfinden. Das Schloss Jägerhof ist heute Sitz des Goethe-Museums und der Anton-und-Katharina-Kippenberg-Stiftung sowie der Sammlung Schneider.

Bürgermeisterin Gudrun Hock und Friedhelm Croll

Sicherlich sollte der Marstall nicht mehr im Original nachgestellt werden, da doch das Goethe-Museum ein solch hohes Interesse an Vorträgen und Ausstellungen generierte, dass ein Neubau nach heutigen Gesichtspunkten für Vorträge und Präsentationen dringendst notwendig ist. Düsseldorf schreit gerade danach.

 

Ein Neubau mit modernsten audiovisuellen Möglichkeiten, vollklimatisiert zum Schutz der einmaligen Exponate; mit Räumlichkeiten, die es endlich gestatten den Fundus auch zu nutzen. Das Goethe-Museum ist die bedeutendste Stätte nach Weimar.


Diskussion nach den Vorträgen

Und hier, hier wäre der Marstallgiebel Bereicherung und nostalgischer Rückblick auf alte Düsseldorfer Zeiten – zum Beispiel an der Außenfassade, gut sichtbar für alle Vorbeifahrenden, als Blickfang und Vorfreude auf die nächsten Besuche.

Zum Glück ist der Giebel so gut erhalten, dass eine Außenanbringung nach Restaurierung wieder möglich ist.

Aber, zuerst der Erhalt der Giebel.

 

Der KulturKreisDuesseldorf, die Schlossgarde der Stadt Düsseldorf von 1999 e. V. und die Derendorfer Jonges werden ihr Mögliches tun, dieses Kleinods Düsseldorf wieder zugänglich zu machen.

 

Düsseldorf ist auch eine Brauchtumstadt, Eine Stadt mit Geschichts- und Kulturverständnis. Eine Stadt die danach geradezu lechzt. Kein Wunder also, dass Brauchtumvereine sich um Erhalt und Wiederherstellung Düsseldorfer Kunstschätze bemühen. Nicht nur den Stadtmüttern und Stadtvätern in Ohren liegend, mit ständigen Forderungen, dass etwas zu tun sei, nein, tatkräftig anpackend, Initiativen ergreifend und so gemeinsam die Ziele erreichen.

 

Die Benefizveranstaltung im Goethe-Museum, Oktober 2011, war ein weiterer Schritt, dem andere folgen werden. Der nächste wird in der Rheinterrasse sein - ein Benefiz-Ball.

 

Hier kann nun jeder weiterhelfen, und zwar im Kreise Gleichgesinnter;

 

Benefiz-Schloßball 2011

 

 

Der KulturKreisDuesseldorf

 

 

 

führt monatlich u. a. Diskussions- und Vortragsabende durch, um eine finanzielle Basis zur Errichtung des Pempelforter Marstalls zu ermöglichen. Hier wäre dann der Ort den noch erhaltenen und restaurierten Giebel wieder anzubringen.

 

 

 

Kulturbausteine zur Durchführung dieses Projektes sind in Vorbereitung.